Home » Cicadinen: Hemiptera-Homoptera Von Mittel-Europa by L Melichar
Cicadinen: Hemiptera-Homoptera Von Mittel-Europa L Melichar

Cicadinen: Hemiptera-Homoptera Von Mittel-Europa

L Melichar

Published September 27th 2015
ISBN : 9781332524723
Paperback
436 pages
Enter the sum

 About the Book 

Excerpt from Cicadinen: Hemiptera-Homoptera von Mittel-EuropaDie grossen Schwierigkeiten mit welchen jeder Anfanger beim Studium der Homopteren zu kampfen hat, haben mich dazu bewogen die bisherigen Ergebnisse der Forschung auf dem Gebiete derMoreExcerpt from Cicadinen: Hemiptera-Homoptera von Mittel-EuropaDie grossen Schwierigkeiten mit welchen jeder Anfanger beim Studium der Homopteren zu kampfen hat, haben mich dazu bewogen die bisherigen Ergebnisse der Forschung auf dem Gebiete der Cicadinen, welche in den verschiedenen entomologischen Zeitschriften und Monographien zerstreut sind, zu sammeln und zu einem Ganzen zu verarbeiten, um einerseits dem Anfanger das Studium der Cicadinen zu erleichtern, andererseits andere Entomologen welche sich bisher wegen Mangels eines handlichen Bestimmungsbuches mit dieser sehr interessanten Insektenordnung nur wenig oder gar nicht befasst haben, im Interesse der Wissenschaft zum Studium dieser noch wenig beachteten Insekten-Unterordnung anzuregen.Bei dieser Arbeit waren mir insbesondere die Fieberschen Arbeiten und die Werke von Flor, Signoret, Ferrari, Kirschbaum, J. Sahlberg und Edwards und die zahlreichen zerstreuten Abhandlungen anderer Cicadologen wie die von Marshall, Scott, Mayr, Low, Theu u. a. massgebend.Das Werk umfasst die Cicadinen des mitteleuropaischen Faunagebietes, d. i. von Oesterreich-Ungarn, vom Deutschen Reiche und der Schweiz.Die Eintheilung der Cicadinen in acht Familien, welche Fieber gegeben hat, habe ich ausser einer unwesentlichen Abanderung der Reihenfolge bei behalten. Die meisten von J. Edwards aufgestellten Familien wurden im vorliegenden Werke blos als Unterfamilien aufgenommen. In der Abgrenzung der einzelnen Gruppen folgte ich zum grossten Theile der Eintheilung in Putons Cataloge der Hemipteren (1886), wobei jedoch die Gruppe der Acocephalini insofern eine Erweiterung erfahren hat, als in dieselbe alle jene Gattungen, welche durch die Scheitelbildung dem Acocephalus nahe stehen, aufgenommen wurden. Aus diesem Grunde wurden die Gattungen Atractotypus (Chiasmus) und Erhomenus, welche durch die Scheitelbildung an die Form des Acocephalus erinnern, aus der Gruppe der Tettigonini und die Gattungen Paramesus, Phlepsius, Platymetopius, Doratura und Graphocraerus aus der Gruppe der Jassini ausgeschieden.Tylozygus nigrolineatus Fieb. ist nach meiner Ueberzeugung keine europaische Art. Trotz eifriger Nachforschung konnte ich diese Art nicht zur Ansicht erhalten und es ist mir auch nicht bekannt, ob diese Art uberhaupt in irgend einer Sammlung sich befindet. Nach der von Panzer gegebenen Abbildung dieser Species muss mit Bestimmtheit angenommen werden, dass Fieber eine exotische Cicade vor sich hatte und unter diesem Namen beschrieb.About the PublisherForgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.comThis book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully- any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.